Blattverluste im Suchensinn-Korpus der "Kolmarer Liederhandschrift"

Der "Kolmarer Liederhandschrift" (München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 4997, Sigle t oder, wie nachstehend, k) ist auf den Blättern 3r-15v ein Register vorangestellt, das den Textbestand dieser umfangreichsten wie b
Der "Kolmarer Liederhandschrift" (München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 4997, Sigle t oder, wie nachstehend, k) ist auf den Blättern 3r-15v ein Register vorangestellt, das den Textbestand dieser umfangreichsten wie bedeutendsten Sammlung meisterlicher Lieddichtung des Spätmittelalters systematisch geordnet verzeichnet. Nach Abschluss der Hauptarbeit auf eine dafür schon früh beiseite gelegte Lage geschrieben, erfasst es in der Reihenfolge der aufgenommenen Autorenkorpora und innerhalb dieser in der Abfolge der Töne jedes einzelne Meisterlied mit seinem Initium, dem jeweils ein Blattnachweis vorangeht und eine Angabe zum Strophenumfang des Liedes folgt.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michael Baldzuhn
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1153446
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2010/05/31
Year of first Publication:2000
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2010/05/31
SWD-Keyword:Colmarer Liederhandschrift
Source:http://www1.uni-hamburg.de/disticha-catonis/homepage/papers/suchensinn_2000.pdf ; (in:) Zeitschrift für deutsche Philologie 119, 2000, S. 427-433
HeBIS PPN:226129721
Dewey Decimal Classification:831 Deutsche Versdichtung
Sammlungen:GiNDok
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.06.00 Handschriften
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $