Über die Rotatorienfauna des Darnsees in Epe bei Bramsche, Kreis Bersenbrück

1. Die Rotatorienfauna des Darnsees in Epe bei Bramsche, Kr. Bersenbrück, wurde zum ersten Male untersucht. In der Beobachtungszeit vom 1. V. 1959-28. 11. 1961 konnten 174 Formen festgestellt werden, unter denen sich sow
1. Die Rotatorienfauna des Darnsees in Epe bei Bramsche, Kr. Bersenbrück, wurde zum ersten Male untersucht. In der Beobachtungszeit vom 1. V. 1959-28. 11. 1961 konnten 174 Formen festgestellt werden, unter denen sich sowohl Vertreter des Eulimnoplanktons als auch des Heleoplanktons befanden. Die Fülle der Arten konzentriert sich auf das Litoral und fällt hier besonders im Algenbewuchs auf. Im Pelagial fanden sich bisher nur 32 Arten. 2. Eine große Anzahl der Illorikaten, insbesondere viele nach der Kontraktion unbestimmbare Bdelloidae, wurden nimt erfaßt. In der aufgestellten Faunenliste finden sich 3 nicht sicher bestimmte Spezies: Colurella oblonga DONNER, Dicranophorus uncinatus (MILNE) und Collotheca gracilipes (EDMONDSON). 3. Alle aufgefundenen Spezies sind zum Teil schon recht lange bekannt und von früheren Autoren beschrieben; doch sind einige davon bisher in Mitteleuropa nur selten gefunden worden: Macrochaetus subquadratus, Microcoides robustus, Lepadella dactyliseta, Lepadella amphitmpis, Lecane opias, Lecane perplexa, Lecane perpusilla, Lecane stenroosi, Trichocerca uncinata, Testudinella reflexa, Testudinella parva, Testudinella parva var. bidentata, Testudinella emarginula, Ptygura hachiata var. bispicata, Ptygura velata, Collotheca algicola. Auffallend ist die Armut an Brachionusarten und das Fehlen der Gattung Pedalia. Neu beschrieben wurde Brachionus angularis f. caudatoides. 4. Die Zusammensetzung der Rotatorienfauna im Verlauf emes Jahres ändert sich ständig: Als perennierende Arten zeigten sich: Braehionus angularis, Keratella eochlearls, Lepadella patella, Lepadella triptera, Lepadella acuminata, Colurella obtusa, Colurella uncinata var. bieuspidata, Lecane closterocerca, Monomnata longiseta, Trichocerca poreelfus, Asplanchna priodonta, Testudinella patina, Steph.-moeeros fimbriatus, Collotheca campanulata, C. ornata var. comuta, Rotaria tardigyada, Rotaria Totatoyia. Als kaltstenotherme Arten traten auf: Filinia maior und Notholca labis. Zu den warmstenothermen Formen gehören hier: Trichotria tetractis, Anuraeopsis fissa, Platyias quadricomis, Platyias patulus, Brachionus quadridentatus, Leeane quadridentata, Lecane biturea, Polyarthra euryptera, Pompholyx sulcata, Ploesoma truncatum, Aseomorpha sattans, Ascomorpha ecaudis, Chromogaster ovalis, Conoehiloides dossuarius, Collotheea pelagiea, Collotheea mutabilis. Manche dieser Arten, die ein starkes Herbstmaximum aufweisen, verschwinden erst nach den ersten Nachtfrösten. Brachionus angularis, Keratella cochlearis, Asplanehna priodonta, Pompholyx sulcata und Ascomorpba saltans zeigten sich als dicyclische Formen mit ausgeprägten Frühjahrs- und Herbstmaxima. Conoehiloides dossuarius kam nur im September zur Massenentwicklung. 5. Die Untersuchungen werden in den kommenden Jahren fortgesetzt und in einem besonderen Nachtrag zu dieser Arbeit veröffentlicht.
show moreshow less

Download full text files

  • application/pdf Rotatorienfauna.pdf (2168 KB)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Walter Koste
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1149990
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2010/06/10
Year of first Publication:1962
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2010/06/10
Note:
Signatur: 8Q 17.238 ; ISSN : 0343-7914
Source:Veröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Osnabrück, 30, S. 73-137
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG

$Rev: 11761 $