Der Einfluß der Renaturierungsmaßnahmen auf die Libellenfauna des NSG Rotes Moor

The effect of renaturalization on the ordonate fauna of the Rotes Moor Nature Reserve (Hesse)

Durch Torfabbau und Entwässerung war der Libellenbestand des Roten Moores in der hessischen Hochrhön akut bedroht. Im Rahmen von Pflegemaßnahmen wurden 1984 die Gräben im Hochmoorbereich angestaut sowie weitere Gewässer 
Durch Torfabbau und Entwässerung war der Libellenbestand des Roten Moores in der hessischen Hochrhön akut bedroht. Im Rahmen von Pflegemaßnahmen wurden 1984 die Gräben im Hochmoorbereich angestaut sowie weitere Gewässer auf abgetorften Flächen geschaffen. Diese neu geschaffenen Lebensräume sowie ältere bereits bestehende Weiher am Moorrand wurden 1987/88 auf ihre Libellenfauna hin untersucht. Für das Rote Moor konnten 18 aktuell bodenstendiqe Libellenarten nachgewiesen werden. Die meisten dieser Arten besiedeln die Randbereiche. Doch konnten mit Leucorrhinia dubia, Aeshna juncea, Somatochlora arctica sowie Leucorrhinia pectoralis und Coenagrion hastulatum seltene und gefährdete Arten im Hochmoorbereich nachgewiesen werden. Ausgehend von kleinen Restpopulationen konnten sich besonders Leucorrhinia dubia und Aeshna juncea wieder im Hochmoorbereich in den neugeschaffenen Lebensräumen ausbreiten. Die aktuelle Libellenfauna wird mit dem benachbarten, relativ ungestörten Schwarzen Moor verglichen. Populationsentwicklunug und Arteninventar an aufgestauten Gräben im Hochmoorbereich werden als Sukzession i n t e r p r e t i e r t und als ein Ergebnis von interspezifischer Konkurrenz diskutiert.
show moreshow less
The odonate fauna in the Rotes Moor (Rhön mountains) was seriously threatened by peat cutting and drainage. In 1984, under a conservation Programme, the ditches i n the bog were dammed and several new stretches of water 
The odonate fauna in the Rotes Moor (Rhön mountains) was seriously threatened by peat cutting and drainage. In 1984, under a conservation Programme, the ditches i n the bog were dammed and several new stretches of water were oreated where peat cutting had previously been carried out. In these new environments and in existing ponds at the edge of the bog the odonate fauna was investigated during 1987 and 1988. 18 species were recorded in the Rotes Moor. most of which inhabit the eutrophic marginal areas. Finally the rare aid endangered species Leucorrhinia dubia, Aeshna juncea, Somatochlora arctica, Coenagrion hastulatum and Leucorrhinia pectoralis were detected in this mire. The small remaining populations of Leucorrhinia dubia and Aeshna juncea located here were able to reproduce in high numbers and to spread out over the new environments. The current odonate fauna was compared with that on the nearby relatively unaffected Schwarzes Moor. The occurence and development of species in the ditches were interpreted as a result of interspecific rivalry .
show moreshow less

Download full text files

  • application/pdf hessA010786643.pdf (905 KB)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Theodor Benken
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1096388
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2007/12/07
Year of first Publication:1989
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2007/12/07
Note:
ISSN: 0340-4927 ; Signatur: SZ 3188
Source:In: Telma, Beiheft, 2 S. 121-147
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
Sammlungen:Weitere biologische Literatur (eingeschränkter Zugriff)
Sammlung Hessen
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG

$Rev: 11761 $