Die ona – lea Konstruktion im Samoanischen : Eine Untersuchung zur Struktur narrativer Texte

Die vorliegende Arbeit sieht sich im Rahmen der Diskursanalyse. Ihr Ziel ist es, einen Beitrag zu Fragestellungen zu leisten, die um die Strukturierung von gesprochener Sprache und Möglichkeiten ihrer Erfassung kreisen. 
Die vorliegende Arbeit sieht sich im Rahmen der Diskursanalyse. Ihr Ziel ist es, einen Beitrag zu Fragestellungen zu leisten, die um die Strukturierung von gesprochener Sprache und Möglichkeiten ihrer Erfassung kreisen. Die in ihr untersuchte Sprache ist das Samoanische, eine der Sprachen, die aufgrund vielfacher linguistischer Forschung eher als 'bekannt' zu bezeichnen ist.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Isabel Compes
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-245415
ISSN:1615-1496
Series (Serial Number):Arbeitspapier / Institut für Sprachwissenschaft, Universität Köln (N.F. 29)
Publisher:Allgemeine Sprachwissenschaft, Institut für Linguistik, Universität zu Köln
Place of publication:Köln
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of first Publication:1997
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2012/04/18
SWD-Keyword:Diskursanalyse; Samoanisch
Pagenumber:94
Dewey Decimal Classification:499 Austronesische und andere Sprachen
Sammlungen:Linguistik
Linguistic-Classification:Linguistik-Klassifikation: Gesprächsforschung/Gesprochene Sprache / Conversation analysis/Spoken language
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $