Die Evolution des Menschen

Wir haben irgendwie einen gemeinsamen Ausgangspunkt mit Nichthominiden, mit .Nichtmenschen" , das sind Menschenaffen. Nun ist die Frage: Wie sah dieser Ausgangspunkt aus? Wir können ihn theoretisch zunächst als eine Ansa
Wir haben irgendwie einen gemeinsamen Ausgangspunkt mit Nichthominiden, mit .Nichtmenschen" , das sind Menschenaffen. Nun ist die Frage: Wie sah dieser Ausgangspunkt aus? Wir können ihn theoretisch zunächst als eine Ansammlung von Genen auffassen, welche wir modellhaft als schwarze Punkte darstellen (Abb. 1). Wir wissen, daß von diesem "ancient rnernber" , wie DARWIN ihn genannt hat, zwei Geschichtslinien ausgegangen sind: Die eine führte zu den Hominidae und die andere zu den Pongidae. 
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gerhard Heberer
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-266649
ISSN:0340-4781
Parent Title (German):Osnabrücker Naturwissenschaftliche Mitteilungen
Publisher:Museum am Schölerberg Natur und Umwelt
Place of publication:Osnabrück
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2012/10/04
Year of first Publication:1972
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Contributing Corporation:Museum am Schölerberg/Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück
Release Date:2012/10/04
Volume:1
Pagenumber:16
First Page:57
Last Page:72
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Osnabrücker Naturwissenschaftliche Mitteilungen, Band 1 (1972)
Journal: Dazugehörige Zeitschrift anzeigen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $