Dokumentation neuer Vogel-Taxa, 6 - Bericht für 2010

Documentation of new bird taxa, part 6 : report for 2010

Dieser sechste Beitrag in der Reihe über neue Vogeltaxa gibt
eine Übersicht der im Jahre 2010 neu beschriebenen Gattungen,
Arten und Unterarten rezenter Vögel und basiert auf
umfangreicher Literaturrecherche. Im Beric
Dieser sechste Beitrag in der Reihe über neue Vogeltaxa gibt
eine Übersicht der im Jahre 2010 neu beschriebenen Gattungen,
Arten und Unterarten rezenter Vögel und basiert auf
umfangreicher Literaturrecherche. Im Berichtszeitraum wurden
fünf Gattungen, sechs Arten und zwölf Unterarten den
Nomenklaturregeln entsprechend benannt. Eine kolumbianische
Ameisenpitta wurde innerhalb weniger Wochen zweimal
korrekt benannt. Neue Gattungen wurden für Arten bzw.
Artengruppen in den Familien der Caprimulgidae, Thamnophilidae,
Furnariidae (je eine) und Dendrocolaptidae (zwei)
eingeführt. Geordnet nach Zahl der Gattungen, Arten und
Unterarten gliedert sich die Herkunft der Taxa wie folgt: Neotropis
(4/4/7), Süd-Pazifik (-/-/2), Afrotropis mit Madagaskar
(1/1/-), Australasia (-/-/2), Paläarktis (-/1/1). Ein neuer Name
wurde für eine neotropische Bussard-Subspezies vorgeschlagen.
Die neuen Taxa haben zumeist kleine Verbreitungsgebiete
in abgelegenen und schwer zu erreichenden Gebieten,
oft Sonderbiotope, die nur selten besucht werden. Oft müssen
die neuen Formen unmittelbar nach Entdeckung und Beschreibung
als „gefährdet“ eingestuft werden. Ebenfalls genetische
Untersuchungen führten dazu, dass eine Art als unberechtigt
erkannt und eingezogen wurde (Paradoxornis, Papageischnabeltimalien).
Für die Paläarktische Region und die Indomalayische Region
erfassten wir erneut die Aufspaltungen bereits bekannter
Arten in Tochterarten, zumeist Allospezies. Im Berichtzeitraum
sind davon Rallen (Rallus), Pittas (Pitta), Buschwürger
(Laniarius) und Stammsteiger (Salpornis) betroffen. Diese
Aufspaltungen verändern das Bild der Vogel-Taxonomie und
damit die lokale Vogel-Diversität weltweit besonders nachhaltig,
und die Intensität dieser nomenklatorischen Handlungen
lässt nicht nach. Alle bedürfen genauer und kritischer
Beobachtung, Dokumentation und Abwägung.
show moreshow less
This report is the sixth one of a series and presents the results of a comprehensive literature screening in search for new bird
taxa described in 2010, namely new genera, species and subspecies worldwide. We tracked na
This report is the sixth one of a series and presents the results of a comprehensive literature screening in search for new bird
taxa described in 2010, namely new genera, species and subspecies worldwide. We tracked names of five genera, six species
(one of them described twice by different authors from the same population within a couple of weeks) and 12 subspecies names
new to science which according to the International Code of Zoological Nomenclature were correctly described. New genera
were erected for species or species groups, respectively, of the Caprimulgidae, Thamnophilidae, Furnariidae (one each) and
Dendrocolaptidae (two). Four of the new species refer to Passeriformes and two to Non-Passeriformes, a buzzard and a
parrotlet.
The distributional areas of the new species often are minute, restricted to remote and difficult to access areas and were
hitherto overlooked. Due to their limited ranges species new to science are often already endangered when detected. In several
cases the populations in question now considered to present a new species were known since long. But only substantial
studies of their songs, genetics and/or ecology their remarkable acoustical and genetic or ecological properties led to description
of new species.
In a zoogeographic context most of the new taxa originate from the Neotropics, followed by South Pacific Islands including
New Zealand, Afrotropics including Madagascar, Australasia and Palaearctic regions (two each). In a taxon sequence by genus/
species/subspecies the newly described taxa have following origin: Neotropics (4/4/7), South Pacific (-/-/2), Afrotropics (1/1/-),
Australasia (-/-/2), Palaearctic (-/1/1). A new name was proposed for a neotropical buzzard subspecies. A number of splits -
namely those of known species into allospecies as the geographic representatives of a superspecies - are also addressed. But
we restrict the treatment of these splits to the Palaearctic and Indo-Malayan regions. We suggest possible flaws in new descriptions
and certain splits, regardless of the species concept addressed. However, in general this report should be taken as a
documentation of new taxa, not as a critical review of recent changes in bird taxonomy and bird descriptions.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jochen Martens, Norbert Bahr
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-276135
ISSN:0049-6650
Parent Title (German):Vogelwarte : Zeitschrift für Vogelkunde
Publisher:DO-G-Geschäftsstelle
Place of publication:Wilhelmshaven
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2012/11/27
Year of first Publication:2012
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2012/11/27
Volume:50
Issue:3
Pagenumber:20
First Page:177
Last Page:196
HeBIS PPN:31454108X
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
598 Aves (Vögel)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $